Luftwaffe

$ 694.96

ABGESCHOSSEN ÜBER PARIS Juni 1940

 
 
 
 
 
 
Original Schriftsatz
 
"Abgeschossen über Paris"
Erlebnisbericht von Oberst Gerd von Massow über seine Erlebnisse vom Abschuss am 3. Juni 1940 über Paris und den Rückmarsch hinter die eigenen Linien bei dem bis dahin größten Luftangriff der
Geschichte mit ca. 1000 Flugzeugen der deutschen Luftwaffe (Deckname "Paula") auf Paris.
 
In einem 15-seitigen Schriftsatz wird ausführlich der Angriff, der
Abschuss, die Notlandung sowie der abenteuerliche 9-tägige
Rückmarsch hinter die eigenen Linien geschildert. Gerd von Massow war bis 31.03.1940 Kommandeur des Jagdgeschwaders Richthofen, danach stellvertretender Inspekteur der Jagdflieger.
 
Da der Bericht ausdrücklich nicht für die Öffentlichkeit bestimmt
war, ist anzunehmen, dass dieser bis heute auch nicht bekannt ist.
Oberst von Massow wurde dafür am 21.07.1940 mit dem Ritterkreuz ausgezeichnet, was seine Beförderung zum Generalleutnant in der Folge des Krieges begünstigt
haben dürfte.
 
Der Adressat ist nicht ausdrücklich erwähnt, es kann sich aber nur
um das Reichs-Luftfahrtministerium handeln.